HM Bogen MP -Artikel

Nicole Neumann überrascht

03.07.2013 - KASSEL von Werner Wabnitz

BOGENSCHIESSEN   BSC-Starterin erst im Hessenmeisterschafts-Finale zu stoppen

 

Bei der Hessenmeisterschaft in Kassel Silber geholt: Nicole Neumann vom BSC Rüsselsheim.  Foto: Werner Wabnitz

Bei der Hessenmeisterschaft in Kassel Silber geholt: Nicole Neumann vom BSC Rüsselsheim.
Foto: Werner Wabnitz

Auf dem Bogensportplatz an der Giesenallee in der Nähe des Kasseler Auestadions wurden am Wochenende die Hessenmeisterschaften in den Fita-Wettbewerben ausgetragen. Mehr als 300 Starter ermittelten 38 Titelträger in den Mannschafts- und Einzelwettbewerben. Die Starkenburger Bogenschützen kehrten mit zwölf Medaillen, davon fünf goldenen, heim.

Keinen Titelgewinn feierten allerdings die Teilnehmer aus dem Kreis Groß-Gerau. Die beste Goldchance vergab Nicole Neumann vom BSC Rüsselsheim, die im Wettbewerb mit dem olympischen Recurvebogen überraschend die Silbermedaille gewann. Im 72-Pfeile-Vorkampf auf 70 Meter Entfernung hatte die BSC-Schützin zwar das Qualifikationslimit für die Teilnahme an den deutschen Meisterschaften deutlich verfehlt, doch in der Finalrunde der besten Acht zeigte Nicole Neumann eine beachtliche Nervenstärke.

Dotzel im Finale chancenlos

Die erste Hürde nahm sie gegen die Vorkampfdritte Susanne Stelzer aus Eschborn (6:2) und ließ danach Julia Rode mit dem gleichen Ergebnis keine Siegchance. Damit hatte Neumann das Finale gegen Pia Eibeck vom SV Böddiger erreicht, in dem sie sich 2:6 geschlagen geben musste.

Auf die Teilnahme an den nationalen Titelkämpfen am 6.  September in Olching darf indes Irene Dotzel vom BSC Rüsselsheim hoffen. Mit dem Compoundbogen übertraf die Bauschheimerin knapp das Vorjahresqualifikationslimit und eröffnete die Finalrunde als Vorkampfdritte mit einem 7:3-Sieg gegen Christina Wesp vom SV Böddiger. Im Halbfinale hatte die BSC-Schützin gegen die ehemalige Vizeweltmeisterin Bettina Thiele vom BSC Vellmar keine Siegchance. Im kleinen Finale gegen Anke Brüning vom SV Selzerbrunnen holte sich Irene Dotzel mit dem 7:3-Sieg die Bronzemedaille und stand damit bei Landesmeisterschaften zum vierten Mal in Folge auf dem Podest.

Seine gute Leistung von den Starkenburger Meisterschaften wiederholte Senior Wolfgang Osterod und sicherte sich mit dem Recurvebogen die DM-Fahrkarte und den dritten Platz in der Einzelwertung. Der Königstädter verpasste nach einer starken 293er-Auftaktrunde nach 72 Pfeilen den Sieg nur knapp um drei Ringe.

Ergebnisse

Recurvebogen, Senioren: 1. Reiner Strauss (Oberurff) 582 Ringe, 2. Achim Nikolajczek (Bad Wildungen) 582, 3. Wolfgang Osterod (PSG Groß-Gerau/Rüsselsheim) 579.

Junioren: 1. Eric Hübner (Bürstadt) 576 (18), 7. Heiko Rahn (BSC Rüsselsheim/BSC) 536 (3).

Damen: 1. SV Gießen 1570 Ringe; Einzel: 1. Pia Eibeck (Böddiger) 597 (18), 2. Nicole Neumann (BSC) 504 (14), 3. Julia Rode (Böddiger) 501 (14).

Compoundbogen, Altersklasse: 1. Markus Tripp-Noll (Böddiger) 677, 6. Jörg Schneider (BSC) 647.

Damen: 1. SV Böddiger 1902; Einzel: 1. Bettina Thiele (Vellmar) 658 (18), 2. Carolin Landesfeind (Böddiger) 659 (14), 3. Irene Dotzel (BSC) 638 (14).

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.