Trebert trifft optimal

Schiessen –  Odenwälder sichert sich deutschen Meistertitel bei den Senioren                             

Besser hätte der 30-Schuss-Wettbewerb nicht laufen können: Horst Trebert vom SV Falken-Gesäß erzielte 300 von 300 möglichen Ringen und gewann anschließend auch das Stechschießen gegen die ringgleichen Konkurrenten mit 147,3 Ringen vor Hans Schucker aus Büchenbronn und dem Thüringer Dietmar Zimmermann. Damit sicherte sich der Odenwälder bei den deutschen Meisterschaften am Wochenende den Einzeltitel bei den ältesten Schützen in der Seniorenklasse C (über 72 Jahre).

Zum Abschluss der Titelkämpfe waren in Dortmund mehr als 1500 Teilnehmer bei den Meisterschaften der Senioren (über 56 Jahre) angetreten, um die Besten im Auflageschießen mit dem Luftgewehr auf 10 Meter Entfernung zu ermitteln. Von den Starkenburger Schützen erzielte Kurt Fischer vom SV Beerfurth bei den A-Senioren (56 bis 65 Jahre) mit 297 Ringen den 174. Platz. Werner Goeckel (297 Ringe/Platz 141), Rudolf Wieland (296/218) und Albert Semmel (287/537) von der SG Gundernhausen kamen in der Teamwertung der A-Senioren auf Platz 121 (880 Ringe).

113. wurde das Team des SV Spachbrücken bei den B-Senioren. Erich Krichbaum landete auf Rang 206 (291 Ringe) und Robert Loschek belegte Platz 232 (289). Gerhard Kiesel erreichte bei den C-Senioren mit 297 Ringen Platz 95. Manfred Glaser und Ernst Stanzel vom SV Hergershausen landeten auf den Rängen 103 (297 Ringe) und 264 (290).

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.