Evelin Kaiser ist zurück

Überzeugendes Comeback bei Büttelborns 368:333-Erfolg mit der Luftpistole

Einen gelungenen Saisonstart feierten am Wochenende die Walldorfer TGS-Luftpistolenschützen in der Oberliga Süd mit dem 4:1-Erfolg in Viernheim.

Gernot Lang verlor auf der Spitzenposition mit 360:368 Ringen. Doch auf den übrigen Positionen punkteten Lucas Jourdan (364:363), Oliver Paul (353:346) und Dieter Kessler (357:343) für Walldorf.

Mit einem 4:1-Heimsieg starteten die Büttelborner HSG-Schützen in der Gauliga Starkenburg gegen Aufsteiger Rai-Breitenbach. Evelin Kaiser kehrte nach dem Abstieg von Tell Raunheim aus der Zweiten Liga zur HSG Büttelborn zurück und überzeugte bei ihrem Comeback gleich mit einem glatten 368:333-Sieg.

Neben Kaiser punkteten Masud Sayed (371:356) und Kerstin Giesecke (358:336) für Büttelborn. Nur Karl Bernd Schmitt musste sich knapp mit 359:360 Ringen geschlagen geben.

Nach dem Abstieg aus der Oberliga Süd startete die zweite Raunheimer Mannschaft in der Gauliga mit einem überzeugenden 4:1 gegen Vorjahresmeister Fürth. Hannelore Arlt (369:360), Michael Pletsch (364:356) und Nico Schwarzer (347:324) nutzten die Schwächen der Gäste. Nur Mathias Hartmann (355:360) musste für Raunheim einen Punkt abgeben.

Nach Rang drei im Vorjahr begann die Saison für die Stockstädter Luftpistolenschützen mit einer 1:4-Niederlage bei Vorjahres-Vizemeister Rohrbach. Den einzigen Punkt holte Siegfried Maul auf der vierten Mannschaftsposition mit 331:308 Ringen. Mario Brand (356:371), Manfred Maul (343:358) und Werner Press (337:347) hatten keine Siegchance.

Mit einer Niederlage starteten die Stockstädter Schützen auch in die Oberligasaison mit der Großkaliberpistole. Gegen den Vorjahres-Zweiten Lindenholzhausen hatten Hans-Peter Zeissler (367), Robert Bonifer (371) und Patrick Kahl (375) das Nachsehen.

(Comments are closed)