DM Vorderlader Main-Spitze 24.7.09

Klappt´s auch mal auf nationaler Ebene?

24.07.2009 - RÜSSELSHEIM

VORDERLADER EM-Generaprobe für Massing und Co.

(wsm). Sechs Wochen vor Beginn der Europameisterschaft im spanischen Valencia steht für die Nationalmannschaft der Vorderladerschützen bei den Deutschen Meisterschaften in Pforzheim vom 24. bis 26. Juli der letzte ernsthafte Leistungstest bevor. Im badischen Landesleistungszentrum werden 28 Entscheidungen in elf Disziplinen fallen, an denen sich mehr als 1200 Frauen und Männer beteiligen werden. Aus dem Schützengau Starkenburg haben sich 39 Aktive für die dreitägigen Wettkämpfe qualifiziert, darunter zehn aus dem Kreis Groß-Gerau.

Im Blickpunkt steht abermals Walter Massing, der seit zehn Jahren zu den weltbesten Vorderladerschützen gehör. Doch der mehrfache Welt- und Europameister wartet seit vier Jahren auf einen Sieg auf nationaler Ebene. Bei den Hessenmeisterschaften und den Rundenwettkämpfen präsentierte sich der Ginsheimer zuletzt in blendender Form und erreichte mehrfach optimale 150 Ringe bei 15 Wertungsschüssen mit dem Perkussionsgewehr auf 50 Meter Entfernung im Stehendanschlag. Der 50-jährige Altrheinschütze hält mit dieser Ringzahl auch den deutschen Rekord. Insgesamt wird Masssing in Pforzheim vier Mal in den Stand gehen. Gemeinsam mit dem Haßlocher Andreas Dindorf und dem Rüsselsheimer Gerhard Heger schießt Massing seit 1996 in einer Wettkampfgemeinschaft, doch bisher reichte es bei 15 Starts des Trios "nur" zu drei zweiten Plätzen. In Bestform hat das Trio gute Aussichten, endlich den ersten Mannschaftstitel für die Ginsheimer Altrheinschützen zu gewinnen.

Wie Massing bestreitet Dindorf in Pforzheim vier Starts, während Heger zweimal antritt. Der Rüsselsheimer Thorsten Zell und die Bischofsheimer Norbert Neumann sowie Reiner Holla gehen in fünf Disziplinen an den Start. Das neuformierte Trio startet als Mannschaft für PSG Darmstadt.

(Comments are closed)